per Paypal

oder als Überweisung an folgendes Konto:
Kontonr.: 127 928 02, Postbank München, BLZ: 700 100 80
Kontoinhaber: Rüdiger Lorenz, Verwendungszweck: Der Letzte seines Standes
IBAN: DE40 7001 0080 0012 7928 02, BIC: PBNKDEFF

Mit 1 € neue Folgen finanzieren!

Liebe Freunde der traditionellen Handwerkskunst,

leider konnten seit vier Jahren keine alten Meisterinnen und Meister mehr portraitiert werden.

Meine Lösung ist ganz einfach: Wenn jeder, dem die Dokumentation des alten Handwerks am Herzen liegt, nur einen kleinen Beitrag überweist, kommt ausreichend Geld zusammen, um pro Jahr zwei neue Filme zu drehen.

Die über das Internet finanzierten Filme werde ich nach Fertigstellung umgehend zum kostenlosen Download ins Netz stellen.

 

Jetzt mitmachen!

Mein Aufruf hat auch eine gewisse Dringlichkeit: Dass es noch zahlreiche Handwerkskunst gibt, die jetzt dokumentiert werden muss, wissen wir aus eigenem Erleben. Plötzlich sind alte Meisterinnen und Meister nicht mehr da. Ihr über Jahrhunderte gesammeltes Wissen und ihre Erfahrung gehen verloren und damit jedes Mal ein Stück unseres ureigensten Kulturerbes.

Mitreden und Weitersagen!

Genau so wichtig, wie jeder noch so kleine finanzielle Betrag ist Ihre Diskussionsbeteiligung. Kennen Sie einen Alten Meister, der noch nicht dokumentiert ist? Haben sie Anmerkungen, Ergänzungen oder Fragen zu einzelnen Filmen? Wie finden sie das Crowdfunding-Projekt? Dazu können Sie auf jeder Seite dieser Homepage kommentieren. Und natürlich: Geben Sie die gute Nachricht an Freunde und Bekannte weiter – je mehr sich beteiligen, desto schneller können wir die erste neue Folge zeigen.

 

Hintergrund

Dass momentan keine neuen Folgen gedreht werden können, hat zwei Gründe: Einerseits hat der Bayerische Rundfunk die Finanzierung der Filmreihe gestoppt. Obwohl regelmäßig alte Folgen wiederholt werden, gibt es von dieser Seite kein Budget für Neuproduktionen mehr.

Andererseits ist durch die Verfügbarkeit der Filme auf zahlreichen Downloadplattformen mein DVD-Verkauf stark eingebrochen. Den Wenigen, die bei mir noch DVDs bestellen, möchte ich hier ausdrücklich danken und bitten mir die Treue zu halten. Jeder Beitrag bringt uns unserem gemeinsamen Ziel, traditionelles Handwerk zu dokumentieren, ein Stück näher.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!